business people background

Wie deine Gedanken dein Leben verändern

Gehen dir gerade unheimlich viele Dinge durch den Kopf?

  • Ist das was ich mache genau das richtige?
  • Woher weiß ich wie mein Weg aussehen soll?
  • Bin ich jetzt schon bereit dafür?

Vielleicht kennst du diese Gedanken, die ich mir auch aktuell stelle?

Mir geht so viel durch den Kopf. Und ich habe das Gefühl jetzt muss es aufgeschrieben werden, zu Papier gebracht werden. Was heißt zu Papier gebracht, sagen wir mal digital niedergeschrieben werden. Von meinem Vision Board gegenüber meines Schreibtisches, lachen mich meine 4 Superheldinnen an. Sie schauen so stolz, so gewinnend das ich einfach zurück lächeln muss. Eine kleine Träne rinnt an meiner Wange herunter. Eine kleine Träne des Glückes. Noch vor ein paar Monaten, hätte ich nie für möglich gehalten was gerade passiert. Dabei habe ich nur eine Kleinigkeit anders gemacht wie sonst. Eine kleine Sache, weißt du was das war?

Ich habe einfach angefangen an mich zu glauben, an meine Träume. Meine Ziele und meine große Vision. Das alles Wirklichkeit werden könnte, wenn ich nur daran glauben würde.Das  heißt nicht nur, an mein Ziel, sondern an das was ich erschaffen kann.

An das was ich bereits erschaffen habe.An alles was in mir ist. Meine Einstellung zum Leben und zu mir hat sich grundlegend verändert.Innerhalb von 4 Jahren, ganz stark im letzten halben Jahr. Eigentlich ist es ganz einfach: Je positiver ich eingestellt war, desto besser standen die Chancen glücklich zu sein. Mich anzunehmen so wie ich bin.

Ich denke auch Glück müssen wir uns hart erarbeiten.Es kommt nicht von allein oder sagen wir mal in den allermeisten Fällen kommt es nicht gerade dann um die Ecke, wenn wir mal wieder an uns zweifeln oder Trübsaal blasen.

Kennst du die Situation in der du dich, mal wieder kleiner machst als du bist! Das kennst du oder?

Ich kann mir vorstellen, das ich damit auf keinen Fall alleine bin. Aber das sind genau die Momente, in denen ich fest daran glaube mit meinem Projekt für Frauen etwas ganz besonderes zu verändern.Frauen nach vorne zu bringen, sichtbarer zu machen durch die Fotografie in wunderbarer Kombination mit Coaching. Heute habe ich bereits einige Videos bekommen und musste feststellen das sich einige Bewerberin klein machen, an sich zweifeln und sich nicht wirklich trauen. Sich fragen ob sie in meinem Projekt richtig sind.

Soll ich dir etwas sagen, wer legt fest ob du richtig bist oder nicht? Wer sagt das du genug bist? Du stellst dich und das was du bereits aufgebaut hast in Frage.Weil dein Mindfuck dir das einreden will. Du bist großartig und für genau so wunderbare Frauen wie dich, ist dieses Projekt.Weißt du wie oft ich mir diese Fragen gestellt habe.Jedes Mal wenn mein Mindfuck die Oberhand hatte, war ich klein und dumm. Machte mich immer unsichtbar und stellte meine Träume wieder hinten an.

Schluss mit 2.Reihe. Du bist jetzt dran.Und ganz ehrlich, musst du denn der hellste Stern unter dem Himmel sein?Musst du heller strahlen als die Sonne? Nein, dafür bist DU doch DU.

Du bist so einzigartig und das was du machst.ACHTUNG…Gibt es nur einmal. Dich gibt es nur einmal.

Lass uns die Welt gemeinsam verändern, zusammen.Lass uns dich groß machen.

Du bist so viel mehr als du denkst.

Wenn du jetzt denkst cool, die Frau spricht aus, was ich denke. Dann passt das.Lass uns den Weg mit den anderen wunderbaren Frauen gehen, die die Welt ein kleines Stückchen besser machen wollen.Ja ich weiß eine Schriftstellerin wird aus mir nicht mehr.Ich schreibe, wie ich spreche.Emotional aber nur weil ich ein riesiges Anliegen habe.was???Dich groß zu machen, dich in die erste Reihe zu stellen.Dein Business und dir eine Bühne zu geben.Ich freue mich auf deine Bewerbung, weil du es verdient hast dabei zu sein!!!

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
feminess-logo

Female Businessheroes & Feminess

Mein Fotoprojekt hat einen unglaublichen Kooperationspartner gefunden. Feminess, das Erfolgsportal für Frauen unterstützt Frauen auf ihrem Weg zum Erfolg. Im Zentrum steht der Feminess Kongress mit Bühnenprogramm und Ausstellerbereich. Feminess macht Frauen sichtbar. Weitere Informationen unter www.feminess.de

Frauen brauchen eine Plattform, ein Netzwerk. Als Einzelkämpferin in der heutigen Zeit machen wir es uns nur unnötig schwer. Gemeinsam sind wir stärker. Gemeinsam können wir großes vollbringen. Ich bin sehr dankbar und glücklich Marina Friess mit Feminess an Board zu haben. Feminess – wird mein Projekt bereichern. Einen Mehrwert für die Teilnehmerinnen, den Female Businessheroes schaffen.

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
web-header-abschlussevent

Hast du überhaupt eine Ahnung?

Wie kommt Female Portraits und die Female Superheroes zusammen? Vor allem wie passt das zueinander? Ich habe die letzten Jahre immer nach einer Idee gesucht meine Fotografie und meine Leidenschaft vor Menschen zu sprechen, zu begeistern zusammen zu bringen. Ohne auf das eine oder andere zu verzichten.

Ich habe sie gefunden, mit der Umbenennung von Engelking Creatives zu Female Portraits habe ich den Anfang gemacht. Mich entschieden für die Fotografie. Nur noch die Frauenfotografie zu verfolgen. Weil sie mir natürlich sehr am Herzen liegt. Zum einen, weil ich selbst Frau bin, aber auch weil Frauen es verdient haben sichtbarer zu werden. Frauen sind einzigartig, wundervolle Wesen, die die Welt jeden Tag zu etwas ganz besonderem machen. Ich weiß Männer auch. Aber vom Verständnis, vom Gefühle bin ich da zu 100 % bei den Frauen.

Mein Herz sagt mir, das ich den richtigen Weg einschlage.

Female Portraits zeigt Frauen. Frauen authentisch, selbstbestimmt und eigenverantwortlich. Modern & emotional und klar. Female Boudoir die feminine, sexy und leidenschaftliche Seite. Female Business die erfolgreichen Frauen in ihrem Terrain. Weil die Fotos das aussagekräftigste Element auf ihren Businessseiten sind.

In den ersten Sekunden entscheidet sich, ob sie gebucht werden oder nicht. Die Fotos entscheiden …

Und darüber hinaus möchte ich allen Frauen vor Augen führen wie besonders sie sind, wie einzigartig. Was wir Frauen alles schaffen können. Die Welt verändern können für viele andere wunderbare Frauen. Die nicht 100% an sich oder an ihr Business glauben. Und da hatte ich das STICHWORT Business.

Frauen im Business und ihre Visionen. Das sollte mein erstes großes Projekt werden.

Durch die Fotografie zu mehr Sichtbarkeit. Und das in Verbindung mit meinen 4 einzigartigen Superheroes. Sie würden vorangehen und ein Zeichen setzen. Das erste Female Businessheroes Fotoprojekt. Mit einem einzigartigen Abschluss Event. In 6 großen Städten in Deutschland. Und in jeder dieser Städte würde es zwei Paten/innen geben. Die Vorbilder, Mentoren und Unterstützer sein sollen.

Als Einzelkämpferin ist es oft viel schwerer. Aber gemeinsam sind wir viel stärker, größer und können die großen Visionen in die Welt hinaustragen. Für viele andere Frauen sind diese fast 100 Teilnehmerinnen Vorbilder und stehen für erfolgreiche Frauen in ihrem Business. Packen wir es an und machen wir die Teilnehmerinnen groß. Die female Businessheroes starten im Spätsommer 2018. Und wenn du auch eine Vision hast. Deine Story, dein Business anderen Mut macht. Du etwas zu geben hast, was für andere Menschen einen Mehrwert schafft. Dann gehörst du in mein Projekt. Du erfährst alle Information, Teilnahmebedingungen so wie die Kosten hier, denn es ist Zeit die Welt ein klein wenig aus den Angeln zu heben, die Sicht auf die Dinge zu verändern. Frauen im Business haben etwas zu geben, eine Message und eine Vision. Die sollen alle erfahren. Lets go …

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Female Superheroes Werde zur Superheldin

Superheldinnen wachsen nicht auf dem Mond

Wonder Woman, Superman oder auch Badman. Superhelden die mich schon in meiner Kindheit faszinierten.
Wolltest du in deiner Kindheit nicht auch eine Superheldin sein?

Ich wollte eine Superheldin sein um übermenschliche Kräfte zu haben, um die Menschen die ich liebte, beschützen zu können. Stark zu sein, endlich Anerkennung zu bekommen. Und vor allem mich nie wieder verstecken zu müssen.

Unsichtbar zu sein hatte ich schon im Kleinkindalter perfektioniert. Das war gut, weil:

  • Niemand fand mich beim Verstecken spielen :o)

  • Niemand interessierte sich eigentlich für mich

  • Oft vergaßen mich meine Eltern. Das war oft besser als ihre Launen zu ertragen, die sich unter Alkoholeinfluss wirklich schlimm anfühlten.

Ich versuchte jeglichen Streit aus dem Weg zu gehen. Holte meine kleinen Brüder so oft aus der Gefahrenzone, wie es mir möglich war. Jede intakte, glückliche Familie zu sehen, auch wenn es im Fernsehen war, machte mein Herz sehr schwer.

Das schlimmste war tatsächlich, oft nichts ausrichten zu können. Mit acht oder neun Jahren konnte ich nichts gegen meine gewalttätigen Eltern ausrichten. Unsichtbar zu sein, war das Beste zu dem Zeitpunkt. Niemals gesagt zu bekommen, ich liebe dich oder du bist ein tolles Mädchen hat mich geprägt. Und mich vieles aus einem Schutzmechanismus heraus, vergessen lassen.

Nur vielleicht weißt du das auch, wenn wir es nicht verarbeiten und aus dem Weg räumen, belastet es uns unser ganzes Leben. Ja, wenn wir es zulassen.

Ich hatte glatt vergessen, dass ich mir mit neun Jahren geschworen hatte, eine Superheldin zu werden. Mein halbes Leben hatte ich das Vergessen oder sagen wir mal beiseitegeschoben. Immer faszinierten mich in den letzten Jahren Superhelden, jede Marvel Serie schaute ich in eins durch. Verschlang Wort wörtlich alles was mit Superhelden zu tun hatte!

Das kam erst nach der Public Speaking University in Köln wieder ans Tageslicht! Es war morgens um 5.30Uhr auf einem freien Samstag. Ich hätte ausschlafen können. Kennst du das, du hast alle Zeit der Welt. Kannst mal ausschlafen. Jede Mutter mit Kindern kann das jetzt garantiert nachvollziehen. Nein, Frau Engelking ist um 5.30 Uhr wach. Als wenn mir jemand eine Zaunlatte übergezogen hätte.

Dann saß ich drei Stunden im Wohnzimmer auf dem Sofa. Und schreib und schrieb und die A4 Seiten füllten sich eine nach der anderen. Meine Geschichte, warum ich eine Superheldin sein wollte. Warum ich eine geworden bin. Welche unmenschlichen Kräfte ich eigentlich besaß. Und das ich meine Kindheit hinter mich gebracht hatte. Kein Bullshit mehr. Nie wieder …

Meine Vision bekam einen Namen …Superheroes!

Nein eigentlich sofort, die weibliche Variante. Female Superheroes… Weiblich so wie ich.

Weil ich es erlebt und durchlebt hatte. Meine Geschichte lag vor mir, wie ein Geschenk. 

Endlich Frauen sichtbarer zu machen, sie für sich und ihr Leben mehr als zu begeistern. Raus aus dem Tarnmodus, rein in ein geiles neues Energiekraftfeld. Das Kraftfeld ihres Lebens. In jeder Frau stecken die ungeahnten Kräfte, diese Superheldinnenkräfte.

Jede Frau ist eine Heldin. Jeden Tag. Wir sind jeden Tag dazu verpflichtet sie einzusetzen, etwas in der Welt zu bewegen. Das ist unser Geburtsrecht, die ich als Pflicht sehe etwas in der Welt zu verändern. Jede Superheldin muss ihren Beitrag leisten. Und das TUN wir auch. Nur ist es oft nicht so klar zu erkennen.

Nicht sichtbar. Weil wir unser Licht unter den Scheffel stellen. Schluss damit!

Meine Superheldinnen sind genauso wie du und ich. Es gibt 4 Charaktere, die uns nachempfunden habe. Ihre Kanten und Ecken, ihre Schwächen und Stärken. Mal sind sie stark, dann wieder allein und unsichtbar. Sie sind wie wir. Aber eines haben sie uns voraus. Sie haben verstanden wie es funktioniert. Sich dem Leben zu stellen, sichtbar zu sein. Für ihre Vision einzustehen. Und weißt du was das BESTE ist. Sie zeigen dir wie es geht.

Finde heraus welche Superheldin du bist, finde heraus was deine Stärken & Schwächen sind und was du machen kannst um das BESTE aus dir herauszuholen.

Wie du zu deiner besten Version werden kannst. Was oder wenn du brauchst um voll in die Sichtbarkeit zu gehen. Unterstützung oder ein Team sind gerade im Business total wichtig. Um erfolgreich zu sein.

Die female Superheroes warten schon auf dich und sind mega neugierig. Na bist du gespannt, welche Heldin du bist?

Na klar es kann auch sein, dass die ein oder andere in gewissen Anteilen in dir steckt. Lass dich überraschen. Für euch habe ich einen Test entwickelt, die Heldinnen aus der Taufe gehoben, um dich zu begeistern und dich mit dem Superheldinnenfieber anzustecken.

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
alles-neu

Alles Neu

Wenn ich bedenke, dass ich erst vor wenigen Monaten meine Speaker Ausbildung bei der Tobias Beck University gemacht habe. Kaum zu glauben. Seitdem ist so viel passiert. Im Januar 2018 also erst vor 5 Monaten war ich auf der Masterclass of Personality in Potsdam. Und ich konnte als Gold VIP Tobias Beck und CREW hautnah erleben. Im VIP ROOM war es mega. Die Energie, die Herzlichkeit, die Menschen. Es fühlte sich einfach absolut klasse an. Ich muss dazu sagen, ich hatte davor weder Tobias noch seine beiden wundervollen Headcoaches Yvonne Schönau und Christian Gärtner kennen gelernt.

Sie auf der Bühne zu erleben war der Wahnsinn. So viel Power und Energie.

Dieses Gefühl in mir, war unbeschreiblich. Wie verliebt sein. Warm, kribbelig und voller Vorfreude. Bestätigung angekommen zu sein. Gesucht und es schließlich gefunden zu haben wonach ich lange auf der Suche war.

2016 entdeckte ich das es nicht unbedingt das Coaching war, was ich in Zukunft machen wollte. Irgendetwas fehlte mir. Zu dem Zeitpunkt wusste ich immer noch nicht wie ich die Fotografie und das Coaching unter einem Hut bekommen sollte.

Eigentlich wollte ich das auch zu dem Zeitpunkt noch gar nicht. Schließlich hatte die Fotografie mich 2014 ins Burn out gedrängt. Monatelang konnte ich meine Kamera nicht in die Hand nehmen. Sah sie als Feind an!

Bis ich Mitte 2016 entdeckte, dass die Fotografie einfach zu mir gehörte. Sie verlieh mir Energie, Anerkennung und Wertschätzung. Mit den Menschen zu arbeiten, das wollte ich nicht missen.

Aber die die Persönlichkeitsentwicklung ging immer weiter …

Ich besuchte so viele Seminare und Workshops. Veränderte mich stetig. 2017 traten so viele wunderbare Menschen in mein Leben. In meinem Reisebus war es schon ganz voll. Es war klar, dass einige Menschen jetzt aussteigen wollten. Es passte an dieser Stelle nicht mehr. Also wurde die nächste Haltestelle angefahren und einige Leute stiegen aus. Natürlich machte mich das sehr traurig. Aber ich wollte auch nicht festgehalten werden. Runter gezogen oder gar gestoppt werden.

Keine Chance in mir brodelte ein Vulkan über mindestens zwei Jahre. Wann der wirklich ausbrechen sollte, war mir da noch nicht klar.

2018 mein Jahr. Die Public Speaking University von Tobias Beck veränderte dann auch noch den letzten Rest an Selbstzweifeln zum Thema: „Werde ich wirklich Speaker?“ Ein Tal des Jammerns und der Zweifel . Puh es war für mich soweit aus meiner Komfortzone. Der Wahnsinn.

Es gab während des Seminars eine Nacht, die Outrages Night die unheimlich viel in mir veränderte.

Was soll ich sagen, der Vulkan brach aus

Es lag alles offen, nur wenige Tage danach wusste ich, was zu tun war. Wo mich meine Vision hinführen sollte. Mein Herz schrie danach, endlich sichtbar zu werden. Ich wollte jetzt noch mehr wie zuvor auf die Bühne. Mehr Menschen mitnehmen und begeistern. Aber die letzten Selbstzweifel hielten mich noch zurück.

Dann nur 3 Wochen später gab Tobias Beck mir den Rest bei der Own The Stage in Köln. Ehrliches, knallhartes Feedback. Im ersten Moment hasste ich ihn dafür. Mein Vorbild Tobias Beck war ein Arschloch. Upps. Aber das habe ich in dem Moment gedacht. Weder kannte er meinen Werdegang, nicht meine Geschichte. Und was ich schon alles geschafft hatte. Aber er sagte auch immer wieder zu mir: Ich spreche mit deinem Kopf, nicht mit deinem Herzen.

Ja, aber in meiner Emotion, meinem Gefühl an der Stelle hätte ich ihn in Zeitlupe wie in einem Boxkampf umhauen können. Aber heute weiß ich WARUM das sein musste. Um mir die Augen zu öffnen.

Und dann ging es los … Umsetzung, Planung und meine Vision umzusetzen. 

Innerhalb kürzester Zeit wurden die Female Superhereos geboren. Die Idee, meine eigenen Charaktere zeichnen zu lassen. Und was die Superheroes mit mir zu tun haben, schreibe ich euch im nächsten Post.

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING